Zur Sonderseite Islam//Integration


Die deutsche Audio-Moschee
>Islam mit eigenen Worten<


Hinterhof-Moschee im Ruhrgebiet


Europaweit findet der orthodoxe, antiwestliche Islam
in Moscheen und Migrantenquartieren zunehmend Anhänger.

Die nachstehende Predigt erklärt,
warum dies im Sinne des Islam ist


"Über die Integration"
(~14 Min. deutsch, Quicktime-mp3 bzw. wav-Format. 3gp hier)



Erläuterung:

Hier predigt ein unbekannter muslimischer Immigrant
österreichischer Nationalität, der der Kalifatstaatbewegung angehört.
Sie ist unter dem Namen "
Hizb-ut-Tahrir" bekannt und in Deutschland
verboten.

Die ersten 50 Sekunden wird ein Gebet auf Arabisch
gesprochen, ehe der Prediger in einwandfreiem Deutsch
fortfährt.

Kernaussage: "Wir haben einen "Schutzvertrag"
mit der staatlichen Ordnung (Österreichs). Wir fügen uns den Gesetzen,
sofern sie nicht dem Islam widersprechen. Man kann nicht von
uns verlangen, das gesamte Ideenkonstrukt des Westens
anzunehmen, denn es gibt ganz klar Widersprüche zum Islam.
Es entspricht der menschlichen Natur, abweichende Einstel-
lungen zu haben. Der Westen muß unseren Dissens zu ihm
akzeptieren
".

Der Prediger nimmt damit für seine Religion Rechte in Anspruch,
die er anderen Weltanschauungen selbst niemals zubilligen würde, wie
ein Blick auf die islamischen Länder zeigt. Diese zeichnen
sich gerade durch die tw. tödliche Verfolgung abweichender
Meinungen und anderer Religionen aus.


Originalquelle:
http://www.islam-projekte.com/kalifat/kalifat/webseite/ru_audio_video/vortraege_audio/Integration_2.wav



Mehr Predigten:

7.3.08 life-info.de

© Paul Nellen







usb cable

Sponsor

usb cable